Mitmachen

Wer kann teilnehmen?

Der Wettbewerb richtet sich an alle Städte und Gemeinden in der Bundesrepublik Deutschland. Auch wenn Beiträge durch Dritte wie z.B. Vereine, Privatpersonen, Kirchen etc. verantwortet werden, ist der Beitrag durch die jeweilige Stadt bzw. Gemeinde einzureichen. Bei gemeinsamen Initiativen mehrerer Kommunen muss eine Kommune die Einreichung des Beitrags als federführende Stadt bzw. Gemeinde übernehmen. Die Bewerbungen einzelner Städte und Gemeinden sind nicht auf einen Beitrag beschränkt.

Bei den Wettbewerbsbeiträgen kann es sich um abgeschlossene oder laufende Projekte sowie um Konzepte handeln. Ein aktueller Bezug zur Stadtentwicklung vor Ort sollte jeweils gegeben sein.

Gesucht: Ihr Stadt-Projekt

Einsendefrist verlängert: 13. Sept. 2018

Wie kann man mitmachen?

Füllen Sie das Wettbewerbsformular aus und schicken es per E-Mail an info@bundeswettbewerb-europaeische-stadt.de. Fügen Sie Ihrem Beitrag mind. 5 Bilder (möglichst mehr) als digitale Bilddateien (jpg- oder tif-Dateien mit einer Auflösung von mind. 300dpi) bei. Gerne können Sie zusätzliche digitale Präsentationsmedien, wie z.B. Plakat, Video, Skizzen, Pläne, Animationen senden. Alle Unterlagen sind ggf. mit Copyright-Vermerken und frei von Rechten Dritter zu übermitteln.

Sollten Ihre Unterlagen ein Datenvolumen von 50 MB überschreiten oder gibt es technische Schwierigkeiten, setzen Sie sich bitte mit der Wettbewerbsagentur in Verbindung.

Hier können sie das Wettbewerbsformular downloaden.

Termine / Fristen / Wichtige Informationen

  • Auslobung: 5. Mai 2018
  • Einreichung: Fristverlängerung bis zum 13. September 2018
  • Preisverleihung: 8. November 2018

Die Prämierung der besten Wettbewerbsbeiträge je Kategorie erfolgt am 8. November 2018 im Rahmen der Europäischen Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung – denkmal 2018 – in Leipzig. Konkreter Termin und Ort der Preisverleihung werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Wichtige Information

Zahlreiche Nachfragen aus Städten und Gemeinden und die immer wieder vorgebrachte Bitte, die Bewerbungsfrist zur Klärung offener Punkte bis nach der Sommerpause zu verlängern, haben die Auslober dazu bewogen, die Einreichungsfrist um ca. 8 Wochen auf den 13. September 2018 zu verschieben. Nutzen Sie diese Verlängerung und beachten Sie dabei bitte folgende Hinweise, da es hierzu häufig Nachfragen gab:

  • Aufwand: Sie haben keinen hohen Aufwand – nutzen Sie das Online-Wettbewerbsformular und schicken uns Bilder oder mit dem Smartphone produzierte Filme oder auch ohnehin vorliegendes Material als Anschauungsmaterial. Sie können, müssen aber keine aufwändigen und ggf. kostenintensiven Begleitmaterialien erstellen. Letztlich ist es der Inhalt, der zählt!
  • Autor der Beiträge: Die Beiträge können auch von Dritten - Initiativen, Eigentümern, Bauherren und Investoren, Vereinen etc. – erstellt werden. Die jeweilige Stadt und Gemeinde reicht dann den Beitrag ein. Das gilt auch für die Benennung von Einzelpersonen, die mit ihrem Engagement in den Mittelpunkt gerückt werden sollen.
  • Signatur im Wettbewerbsformular: Im Signaturfeld kann eine digitale Signaturidentität hinterlegt werden. Alternativ kann die Signatur als jpg eingefügt werden oder Sie drucken das Formular aus, unterschreiben und schicken uns das eingescannte Dokument.
  • Anzahl Einreichungen pro Kommune: Jede Stadt oder Gemeinde kann mehrere Beiträge in den vier Kategorien einreichen.
  • Preisgeld: Ihr Vorschlag für die Verwendung des Preisgeldes fließt in die Juryentscheidung ein. Dieser Vorschlag kann, aber er muss nicht zwingend zum eingereichten Beitrag passen. Wichtig ist, dass der Einsatz des Preisgeldes eine breite Wirkung für die Stadtbevölkerung verspricht.
  • Übermittlung Ihres Beitrags: Schicken Sie uns Ihre Unterlagen bitte ausschließlich digital. Für die Übersendung großer Datenmengen empfehlen wir den Filehosting-Dienst WeTransfer. Sie müssen sich nicht registrieren, um den Dienst zu nutzen. Es genügt das Hinterlegen Ihrer E-Mail-Adresse und die des Empfängers (info@bundeswettbewerb-europaeische-stadt.de). Sie können bis zu 2 Gigabyte verschicken. Auch die Übermittlung per Dropbox ist möglich.

Wir freuen uns auf Beiträge aus Ihrer Stadt, Ihrem Stadtteil oder Ihrem Ort!